Angebote zu "Immer" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Nepal: Trekking in Langtang, Helambu, Gosainkun...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Trekking in Langtang, Gosainkund und Helambu entführt Wanderer in eine Landschaft, die zwar nicht am Fuß eines Achttausenders liegt, aber dem Everest- oder Annapurna-Gebiet in nichts nachsteht. Als besondere Ergänzung sind in der 2. Auflage die einsamen Pfade des Tamang Heritage Trail und die dort möglichen tiefen Einblicke in die traditionelle Lebensart der Bergvölker beschrieben. Wanderstrecken im Schatten von Baumriesen wechseln sich ab mit atemberaubenden Ausblicken auf die Schneegipfel und Hochtäler gleich an der tibetischen Grenze, wo ein Siebentausender, der Langtang Lirung, die Szenerie beherrscht. Im oberen Langtang-Tal, bei schon recht dünner Luft, werden seine Gletscher erreicht. Die Nähe zu Tibet macht sich auch kulturell bemerkbar, gehören doch die Bewohner der Region dem Lamaismus, der tibetischen Form des Buddhismus, an. Neben den Tamang und Tibetern lebt hier auch das Volk der Sherpas, deren Angehörige mit vielen legendären Gipfelexpeditionen in Zusammenhang gebracht werden. Die Wanderungen verlaufen auf den alten Verbindungswegen zwischen den Siedlungen bzw. Hochalmen sowie auf alten Pilgerpfaden, und so gibt es immer wieder die Möglichkeit, einen Einblick in den nepalesischen Hochgebirgsalltag zu bekommen. Ein Höhepunkt im besten Wortsinn ist die Überquerung des über 4.600 m hohen Laurebina La sowie der herzliche Kontakt zur buddhistisch geprägten Bergbevölkerung.

Anbieter: buecher
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Nepal: Langtang, Gosainkund, Helambu & Tamang H...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Trekking in Langtang, Gosainkund und Helambu entführt Wanderer in eine Landschaft, die zwar nicht am Fuß eines Achttausenders liegt, aber dem Everest- oder Annapurna-Gebiet in nichts nachsteht. Als besondere Ergänzung sind in der 2. Auflage die einsamen Pfade des Tamang Heritage Trail und die dort möglichen tiefen Einblicke in die traditionelle Lebensart der Bergvölker beschrieben. Wanderstrecken im Schatten von Baumriesen wechseln sich ab mit atemberaubenden Ausblicken auf die Schneegipfel und Hochtäler gleich an der tibetischen Grenze, wo ein Siebentausender, der Langtang Lirung, die Szenerie beherrscht. Im oberen Langtang-Tal, bei schon recht dünner Luft, werden seine Gletscher erreicht. Die Nähe zu Tibet macht sich auch kulturell bemerkbar, gehören doch die Bewohner der Region dem Lamaismus, der tibetischen Form des Buddhismus, an. Neben den Tamang und Tibetern lebt hier auch das Volk der Sherpas, deren Angehörige mit vielen legendären Gipfelexpeditionen in Zusammenhang gebracht werden. Die Wanderungen verlaufen auf den alten Verbindungswegen zwischen den Siedlungen bzw. Hochalmen sowie auf alten Pilgerpfaden, und so gibt es immer wieder die Möglichkeit, einen Einblick in den nepalesischen Hochgebirgsalltag zu bekommen. Ein Höhepunkt im besten Wortsinn ist die Überquerung des über 4.600 m hohen Laurebina La sowie der herzliche Kontakt zur buddhistisch geprägten Bergbevölkerung.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Fliege Cuba und andere Abenteuer
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Obwohl Schopenhauer-Adept und buddhistisch orientierter Weltbürger erschlägt Bibliothekar Gottfried, geplagt von einer frechen Fliege, das lästige Insekt.Das Schicksal rächt sich sofort: 'Fliege' inkarniert sich immer wieder und erweist sich als der permanente Begleiter und Kommentator seines Lebens, der ihm oft keine Ruhe lässt und seine Geschichte mit satirischen Bemerkungen versieht, wenn er das Leben Gottfrieds in verschiedenen Episoden Revue passieren lässt.Niemand würde hinter der Fassade des zurückgezogenen "Büchersammlers Gottfried" ein bewegtes und wechselhaftes Leben vermuten: Jugend und Seefahrt mit einigen Abenteuern, Landung und Leben auf einer südlichen Insel, Tod und Beerbung seiner Mutter, einer exilierten Künstlerin, Beziehung zu einer Exil-kubanerin, Besuch auf Kuba und Rückkehr an den Nordseestrand seiner Jugend-erlebnisse. Dort arbeitet er an einem geheimen Plan für die Zeit "nach dem großen Krach" und dem Versagen der elektronischen Systeme und verharrt in Vorbereitung seines künftigen Lebens auf Kuba - ein bewusst geplantes politisches Experiment.Soweit kommt es nicht. Die politischen Verhältnisse erweisen sich nach ersten Hoffnungen mehr als problematisch. In Kuba wird ein Regimewechsel eingeleitet, und ganz Europa wird in einen bisher nicht für möglich gehaltenen Ost-West-Krieg verwickelt. G. zieht sich fürs Erste wieder in seine Bücherwelt und in die Bibliothek des benachbarten Klosters zurück, um sich geistig gegen den drohenden Weltunter- gang zu wappnen.Vielleicht gelingt den Beteiligten (Gottfried und seinen beiden Lieben, der Kubanerin und der Äbtissin des Klosters) noch, einen alternativen Plan zu ent-wickeln, und vielleicht gelingt es Gottfried und seinen Freunden, das Leben noch einmal uneingeschränkt zu genießen.Ein Roman in der Tradition der E.T.A. Hoffmannschen Erzählungen, der sich nicht scheut, auf die Gegenwartsprobleme zwischen Kriegspolitik und Friedenshoffnun- gen einzugehen.Abtauchen in die Abgeschiedenheit von Bibliotheken oder sprin- gen von Insel zu Insel, wo man meint, dass das Leben noch erträglich ist, und die Pläne der aktuellen Geostrategen noch nicht greifen.Diese wiederholten Fluchtversuche erweisen sich als die untergründige Lebenslinie des Bibliothekars Gottfried. Sie wird beobachtet und kommentiert von "Fliege",seinem geflügelten Begleiter, der ihn von Jugend an bei allen Abenteuern und Seitensprüngen beobachtet.Am vorläufigen Ende ihrer Reisen bleibt dem ungleichen Paar die Frage, auf welche Weise man den Machenschaften der Bombenleger entkommen kann.Eine satirischer Roman, in der auch die Tiere zu Wort kommen, besonders dann, wenn den Menschen der Verstand ausgeht.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Immer wieder Weihnachtszeit
18,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Fest der Feste wird auf allen Erdteilen gefeiert, aber nicht überall auf die gleiche Weise. Auf der Südhalbkugel fällt Weihnachten mitten in den Sommer. Dennoch ähneln dort die Weihnachtsbräuche denen von Nordeuropa oder Nordamerika. Trotz sommerlicher Temperaturen trägt der Weihnachtsmann in Australien oft Pelz und fährt im Schlitten vor. Weihnachten bildet nicht nur in christlich geprägten Kulturen in jedem Jahr wieder den Höhepunkt des Jahres, sondern ist auch in überwiegend buddhistisch, hinduistisch oder islamisch geprägten Ländern ein beliebtes Fest.Das und vieles mehr erfährt der Leser des Buches "Immer wieder Weihnachtszeit - Symbole, Rituale, Traditionen". Es geht unter anderem um die Rauhnächte, das Kirchenjahr, die Bedeutung von Weihnachtsschmuck, den Unterschied zwischen Tannen-, Weihnachts- und Christbäumen, den Adventskalender, die Tradition des Adventskranzes, Mistelzweige über der Tür, Christrosen im Garten, den Kommerz, Weihnachtswichtel und Julklapp, Weihnachtsmann, Nikolaus und Knecht Ruprecht, Engel und Rentiere, die Weihnachtsküche und darum, wie Weihnachten weltweit, aber ganz besonders in deutschsprachigen Ländern in verschiedenen Tradi-tionen gefeiert wird.Die Weihnachtsvorbereitungen sind für sich allein bereits herausragende Ereignisse. Sie sind weltweit ein Wirtschaftsfaktor, beeinflussen den Tourismus, die Konsumgüterindustrien, die Ferien- und Reisegewohnheiten, die Freizeitbranche, ja sogar die politischen Entscheidungen am Ende eines Jahres. Keine noch so erfolgreiche Marketingagentur könnte sich ein derart erfolgreiches Ereignis ausdenken.Das Buch zeigt die Schönheit und Ursprünglichkeit dieses großen Winterfestes und nennt die unverzichtbaren Merkmale, die sich in Symbolen, Ritualen, Traditionen, Sitten und Bräuchen ausdrücken. Es ist liebevoll gestaltet und schön anzusehen. Im Advent und an heimeligen Wintertagen eignet sich das Buch hervorragend als informative, anregende Lektüre zum Selbstlesen und ist auch prima als Geschenk geeignet.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Auf dem Hochseil
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nina Coltart reflektiert das eigene therapeutische Vorgehen, das zumindest an der Oberfläche nicht immer psychoanalytischen Konventionen gehorcht. Sie setzt sich mit verschiedensten Themen auseinander, etwa mit dem Lachen in der Therapie oder dem Problem des beharrlich schweigenden oder gar schlafenden Patienten. Einiges Aufsehen erregte der erste Aufsatz dieser Sammlung, in dem sie berichtet, wie sie in einer verfahrenen Therapiesituation den Patienten wie auch sich selbst mit einem Zornesausbruch überraschte, der dann die entscheidende Wende einleitete.Ihr Denken kreist immer wieder um Fragen der Ethik und Moral, etwa um den Zusammenhang des Begriffes "Über-Ich" mit der Vorstellung der "Sünde". Sie zeigt, wie in ihrem Handwerk als Psychoanalytikerin gleichsam religiöse Elemente wirksam sind. Dabei schildert Coltart, wie sie in ihren Therapien um eine buddhistisch inspirierte Haltung der Achtsamkeit bemüht ist, um einen fortwährenden "Akt des Glaubens" an ihre PatientInnen und um eine nicht mit Sympathie oder Sentimentalität zu verwechselnde Liebe zu ihnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Nepal: Trekking in Langtang, Helambu, Gosainkun...
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das Trekking in Langtang, Gosainkund und Helambu entführt Wanderer in eine Landschaft, die zwar nicht am Fuss eines Achttausenders liegt, aber dem Everest- oder Annapurna-Gebiet in nichts nachsteht. Als besondere Ergänzung sind in der 2. Auflage die einsamen Pfade des Tamang Heritage Trail und die dort möglichen tiefen Einblicke in die traditionelle Lebensart der Bergvölker beschrieben. Wanderstrecken im Schatten von Baumriesen wechseln sich ab mit atemberaubenden Ausblicken auf die Schneegipfel und Hochtäler gleich an der tibetischen Grenze, wo ein Siebentausender, der Langtang Lirung, die Szenerie beherrscht. Im oberen Langtang-Tal, bei schon recht dünner Luft, werden seine Gletscher erreicht. Die Nähe zu Tibet macht sich auch kulturell bemerkbar, gehören doch die Bewohner der Region dem Lamaismus, der tibetischen Form des Buddhismus, an. Neben den Tamang und Tibetern lebt hier auch das Volk der Sherpas, deren Angehörige mit vielen legendären Gipfelexpeditionen in Zusammenhang gebracht werden. Die Wanderungen verlaufen auf den alten Verbindungswegen zwischen den Siedlungen bzw. Hochalmen sowie auf alten Pilgerpfaden, und so gibt es immer wieder die Möglichkeit, einen Einblick in den nepalesischen Hochgebirgsalltag zu bekommen. Ein Höhepunkt im besten Wortsinn ist die Überquerung des über 4.600 m hohen Laurebina La sowie der herzliche Kontakt zur buddhistisch geprägten Bergbevölkerung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Auf dem Hochseil
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nina Coltart reflektiert das eigene therapeutische Vorgehen, das zumindest an der Oberfläche nicht immer psychoanalytischen Konventionen gehorcht. Sie setzt sich mit verschiedensten Themen auseinander, etwa mit dem Lachen in der Therapie oder dem Problem des beharrlich schweigenden oder gar schlafenden Patienten. Einiges Aufsehen erregte der erste Aufsatz dieser Sammlung, in dem sie berichtet, wie sie in einer verfahrenen Therapiesituation den Patienten wie auch sich selbst mit einem Zornesausbruch überraschte, der dann die entscheidende Wende einleitete. Ihr Denken kreist immer wieder um Fragen der Ethik und Moral, etwa um den Zusammenhang des Begriffes »Über-Ich« mit der Vorstellung der »Sünde«. Sie zeigt, wie in ihrem Handwerk als Psychoanalytikerin gleichsam religiöse Elemente wirksam sind. Dabei schildert Coltart, wie sie in ihren Therapien um eine buddhistisch inspirierte Haltung der Achtsamkeit bemüht ist, um einen fortwährenden »Akt des Glaubens« an ihre PatientInnen und um eine nicht mit Sympathie oder Sentimentalität zu verwechselnde Liebe zu ihnen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Muslime in Yangon
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Südasienkunde, Südostasienkunde, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin, 59 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Myanmar ist ein vorwiegend buddhistisch geprägtes Land. Muslime leben an allen Orten, die sie in Myanmar bewohnen, in der Minderheit. Mein Forschungsinteresse galt vor meiner Ankunft in Myanmar eben diesen Minderheiten, die meist in urbanen Zentren zu finden sind. Nach der ersten Woche meines Aufenthaltes in Yangon zeichnete sich ab, dass die bereits gesammelten Informationen für die Bearbeitung meines Magisterthemas ausreichen würden. Die bis dahin geführten Interviews deckten bereits ein Themenspektrum von Analphabetismus über Scheidungsrecht bis hin zur Zakat ab. Nach den ersten Gesprächen in Yangon wurde mir bewusst, dass das Verhältnis von Buddhisten und Muslimen, wenn diese es mir gegenüber beschrieben, in erster Linie auf Feindbildern basiert. Diese Feindbilder schienen mir besonders stark auf Seite der Buddhisten ausgeprägt zu sein, wobei ich dafür keine quantitativen Aussagen treffen kann. Die Annahme basiert auf meiner eigenen Einschätzung der Interviews und verschiedener Ereignisse der jüngeren myanmarischen Geschichte; das heisst, auf Ereignissen, seit dem nationalen Erwachen, der Unabhängigkeitswerdung und den verschiedenen politischen Phasen, in denen sich der unabhängige Staat Burma/Myanmar immer noch befindet. Einige Muslime in Yangon leben erst seit mehreren Jahrzehnten, einige bereits in der vierten Generation in Myanmar. Sie leben als Minderheit in einem Land, in dem sie sich mit diesen Vorurteilen und Feinbildern, die ihnen in der myanmarischen Gesellschaft entgegengebracht wurden, konfrontiert sehen. Ich vertrete die Annahme, dass dieser Umstand einen Einfluss auf ihre Identität und ihr religiöses, politisches oder ethnisches Selbstverständnis haben muss, die Identitätsfindung einer Gemeinde aber auch durch andere Faktoren beeinflusst wird. Ausgehend von dieser Annahme entwickelte ich die Forschungsfrage: Wie konstituiert sich die muslimische Gemeinde in Yangon? Meine Arbeitshypothese für die Beantwortung dieser Frage lautet folgendermassen: Bei der Abgrenzung der Muslime von der buddhistischen Mehrheit handelt es sich um eine Abgrenzung von sozialen Gruppen untereinander. Diese Abgrenzung sollte nicht in erster Linie als ethnische Abgrenzung verstanden werden, wie die bisherige Forschung es suggeriert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot
Yohaku no bi - oder die Schönheit des Einfachen...
5,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unsere Gesellschaft zeichnet sich durch zwei Betrachtungsweisen der Natur aus, die scheinbar unabhängig nebeneinander bestehen und kaum Berührungspunkte zeigen, die wissenschaftliche und die ästhetische Betrachtung. Dieses Buch versucht eine Synthese aus beiden Sichtweisen. Bei der Naturwissenschaft benutzt sie die Ergebnisse der neueren Naturphilosophie und vergleicht sie mit Einsichten der klassischen japanischen Ästhetik, die sich, wie der Text in zahlreichen Beispielen zeigt, oft in verblüffender Weise gleichen. Auf der Grundlage dieser Vergleiche wird eine buddhistisch inspirierte Naturästhetik formuliert, die einerseits eine Renaissance der klassischen japanischen Ästhetik anstrebt und anderseits aufzeigt, wie eine Ästhetik funktioniert, die ohne Dualismus und Reduktionismus auskommt und sich daher nicht in fruchtlosen Gegensatzpaaren, wie z. B. Subjektivismus versus Objektivismus, erschöpft, wie es für die westliche Ästhetik üblich ist. Die vorgestellte Ästhetik ist aber keine blosse abstrakte philosophische Abhandlung, sondern ihre Einsichten sind ganzheitlich, d. h. mit Hilfe von konkreten Hinweisen und Übungsaufgaben wird ein Gegenpol, zum westlichen Lebensgefühl des immer mehr, schneller und lauter, formuliert, der sich vor allem im täglichen Leben bewährt und zu einem neuen achtsamen Umgang mit sich selbst und der menschlichen Mitwelt führt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.02.2020
Zum Angebot